Manche nennen es Daseinsvorsorge. Wir nennen es: Lebensqualität für Jena.

Am 23. Juni ist Tag der Daseinsvorsorge. Daseinsvorsorge! Was für ein Wort! So deutsch. So juristisch-korrekt. So angestaubt. Dabei geht es eigentlich um etwas ganz Lebensnahes. Um die Bereitstellung all der Dinge nämlich, die wir wie selbstverständlich nutzen: Strom, Gas, Wärme und Wasser, schnelles Internet, Nahverkehr, Sport- und Freizeitangebote. Daseinsvorsorge. Auch wir mögen dieses Wortungetüm nicht ganz so gerne. Deshalb wollen wir euch am „Aktionstag mit dem sperrigen Namen“ einmal zeigen, was wir unter Daseinsvorsorge verstehen: Nämlich Lebensqualität für Jena.

Sperriger Begriff, weitgehend unbekannt

Die Kollegen von JenaTV haben sich mal umgehört: Was bedeutet für euch Daseinsvorsorge? Und die Ergebnisse sind sehr interessant. Vielen Dank an alle fürs mitmachen! Denn kaum einem von euch war der Begriff wirklich geläufig. Aber die Idee dahinter, die konnten wir aus fast allen Antworten heraushören. Also klickt euch mal rein. Ihr findet das Video zur Umfrage hier.

Und worum geht’s nun wirklich?

Die Befragten waren schon nah dran. Allen Bürger*innen sollen überall, jederzeit und preiswert jene Dinge zur Verfügung stehen, die für das Leben in unserer Gesellschaft als unverzichtbar gelten. Das ist es (kurz erklärt). Dies zu gewährleisten ist Aufgabe des Staates. Meist der Kommune. Und die beauftragt damit häufig „ihre“ öffentlichen Unternehmen. In Jena sind das z.B. wir von der Stadtwerke Jena Gruppe und der Zweckverband JenaWasser. Ebenfalls mit dabei: Unsere städtischen „Schwestern“ von Kommunalservice Jena und Kommunale Immobilien Jena (viele Grüße!).

(Bewegte) Bilder sagen mehr als Worte

Keine Sorge! Wir zählen jetzt nicht alles auf, was wir 1.400 Stadtwerker*innen so alles für ein gutes und sicheres Leben in Jena tun. Wir lassen lieber Bilder sprechen. Und geben euch einen kurzen filmischen Einblick, was hinter dem knochentrockenen Begriff „Leistungen im Rahmen der Daseinsvorsorge“ eigentlich steckt.

Ist das Luxus? Oder muss das sein?

Übrigens stammt die Idee der Daseinsvorsorge bereits aus dem 19. Jahrhundert. Und man möge es den Staatenlenkern von damals nachsehen, dass ihnen einfach kein knackigerer Name eingefallen ist… :-) Inzwischen genießt das Ziel sogar Verfassungsrang. Also können wir die Hoffnung auf eine schmissigere Bezeichnung erstmal begraben… ;-) Dabei ist das Thema gerade wieder topaktuell. Denn die Diskussionen um Breitbandausbau, ökologische Energie- und Wärmeversorgung, um Verkehrswende, Mietendeckel und Klimaschutz berühren nahezu alle Bereiche der Daseinsvorsorge. Ist das Luxus? Oder muss das sein?

Wir von der Stadtwerke Jena Gruppe finden: Das muss sein. Denn uns geht es nicht nur um das „Basispaket“, um eine Grundversorgung für alle. Es geht uns tatsächlich um mehr Lebensqualität. Um Mehrwerte für Jena und die Region. Für dieses Ziel engagieren wir uns jeden Tag. Und darauf dürfen wir Stadtwerker – nicht nur am Tag der Daseinsvorsorge – auch mal stolz sein.

Lebensqualität statt Basispaket

Durchhalten… Noch ist der Werbeblock nicht ganz vorbei… ;-) Schließlich gibt es genau dafür diesen „Aktionstag mit dem sperrigen Namen“. Er soll uns/euch Verbraucher*innen bewusst machen: Die Infrastruktur und die Dienstleistungen, die wir tagtäglich wie selbstverständlich nutzen, sind keineswegs selbstverständlich. Und das, was wir Jenaer und Jenenser so auf die Beine stellen, ist sowieso gar nicht selbstverständlich…

Beispiele gefällig?

Dann schaut euch das Video an. Hier zeigen wir euch einige Gesichter aus unserem „Team Daseinsvorsorge“ der Stadtwerke Jena Gruppe, was alles zum „Basispaket“, zur Grundversorgung gehört.

  • Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck versorgen nicht „einfach nur“ mit Strom. Seit 2013 bereits liefern sie Ökostrom für alle – und das ohne Mehrpreis.
  • Die Stadtwerke Jena Netze kümmern sich nicht nur um moderne und sichere Gas- und Strom-, Trinkwasser- und Abwasserleitungen. Sie betreiben auch das zweitgrößte Glasfasernetz der Stadt. So bringen sie die Versorgung mit schnellem Internet voran.
  • Fahren mit Strom, klimaneutral und leise. Für die Vision von 10.000 Elektroautos bis 2030 gehen die Stadtwerke ganz konkrete Schritte. Sie haben mehr als 100 öffentliche Ladepunkte errichtet, unterstützen Firmen bei der „Elektrifizierung“ ihrer Fuhrparke und arbeiten an Ladekonzepten für Mieter. Ach ja: Und mit immer mehr eigenen E-Autos gehen sie natürlich mit gutem Beispiel voran.
  • Der Jenaer Nahverkehr bietet nicht nur auf fünf Straßenbahn- und 13 Buslinien umweltfreundliche Mobilität. Daneben erschließen Kleinbusse und Anrufsammeltaxis selbst kleinere Ortsteile. Drei Elektrobusse machen den ÖPNV noch grüner. Und ein Verleihsystem für Elektroroller macht (bald) auch Individualisten ein cooles Angebot.
  • jenawohnen vermietet nicht einfach nur Wohnungen. Ein anspruchsvolles Neubauprogramm schafft mehr als 500 zusätzliche Wohnungen. Aktive Unterstützung für sozial schwache Mieter und eine gezielte Quartiersentwicklung gehören zur Unternehmensphilosophie. Und mit dem Smarten Quartier Jena-Lobeda arbeiten sie am Wohnen der Zukunft.
  • Die Jenaer Bäder betreiben in Jena zwei Freibäder, ein Freizeitbad und eine v.a. von Schulen und Vereinen genutzte Schwimmhalle. Die reicht vor allem für die vielen Hobbyschwimmer nicht mehr aus. Deshalb entsteht in Lobeda-West bis Ende 2022 eine neue Sportschwimmhalle inklusive 50-Meter-Bahn.
  • Der Zweckverband JenaWasser liefert nicht einfach nur Trinkwasser an mehr als 130.000 Menschen in Jena und der Region. Er engagiert sich mit seinem Betriebsführer Stadtwerke Jena für mehr Umwelt- und Gewässerschutz. Bis 2040 investiert er einen dreistelligen Millionenbetrag in die Modernisierung des Trinkwassernetzes. Und weil JenaWasser zur Desinfektion UV-Licht statt Chlor einsetzt, schmeckt Wasser aus der Leitung in Jena einfach lecker.
  • Die Stadtwerke Jena bieten mit der App MeinJena kostenlos pralle Infos und Angebote aus der ganzen Stadt. Mit dabei ist auch freies W-LAN an öffentlichen Plätzen und Einrichtungen.
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Manche nennen es Daseinsvorsorge. Wir nennen es: Lebensqualität für Jena. […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.