Sehnsuchtsort GalaxSea

Sommer, Sonne, Strand und Meer – davon können wir alle nicht genug bekommen. Doch was machen wir mit dieser Sehnsucht, wenn in unseren Breitengraden der Sommer endet und der Herbst beginnt? Wir würden sagen: Ab ins GalaxSea! Denn seit mittlerweile zwei Jahrzehnten – mit kleineren und größeren Unterbrechungen – steht das Freizeitbad GalaxSea in Jena für seine  populären Angebote rund um Badespaß, Sauna und Wellness. Den 20. Geburtstag des Freizeitbades wollen wir nutzen, um zurückzublicken und mit Bildern an wesentliche Meilensteine seiner jungen Geschichte zu erinnern.  

Die Meilensteine:

  • Bereits im Jahr 1997 beginnt die Planung des Freizeitbades. 
  • Der erste Spatenstich erfolgt im November 1999.
  • Im Dezember 1999 heben die Bauarbeiter mit schwerem Gerät 5.500 Kubikmeter Erde aus, um den Untergrund für das Fundament vorzubereiten. 
  • Im März 2000 rollen die Betontransporter auf der Baustelle für den ersten Betongang des Freizeitbades an. Insgesamt sind 4.000 Kubikmeter Beton in dem Neubau verbaut. 
  • Die feierliche Grundsteinlegung erfolgt am 5. Mai 2000. 
  • Nachdem die Buttelstedter Baufirma im November 2000 Insolvenz anmeldet und es zu Bauverzögerungen kommt, beginnt im Januar 2001 die Firma Strabag mit der Baustelleneinrichtung. 
  • Am 12. Oktober 2001 feiern alle auf der Baustelle tätigen Gewerke das Richtfest.  
  • Zwei Riesenrutschen (jeweils 100 Meter langen Röhren) werden geliefert und im Oktober 2021 am Rutschenturm montiert. 
  • Letzte Fliesenlege-Arbeiten im Dezember 2001 geben dem Freizeitbad den letzten Schliff. Rund 30 Gewerke arbeiten zusammen am Innenausbau des „GalaxSea“.
  • Im Januar 2022 wird schließlich das Sternenzelt aufgespannt.
  • Am 2. März 2002 begann offiziell der Badespaß im Freizeitbad GalaxSea. Rund 15 Stunden brauchte es allein, bis die ca. 800 Kubikmeter Wasser das Sportbecken mit den 25-Meter-Bahnen und Sprungtürmen das Becken bis zum Rand füllten. Vor der Eröffnung luden die Bäder Gäste aus Politik und Wirtschaft zur Einweihungsparty ein. 
  • Die erste Reinigungswoche findet im September 2002 statt. Danach startet der Badebetrieb mit einem neuen Preissystem in die kalte Jahreszeit. Zuvor hatte es mehrfach Kritik an dem Tarifsystem gegeben. Ebenso wurden die erhofften Besucherzahlen von 1.000 Gästen pro Tag nicht erreicht. 
  • Die Saunalandschaft wird im Jahr 2005 erweitert um den Bau der Morgenland-Sauna.
  • Am 2. März 2007 feiert das GalaxSea sein fünfjähriges Jubiläum. 
  • Im September 2011 werden Mängel am Bau festgestellt. Dadurch kommt es zur Schließung zunächst des Badebereichs und später des gesamten Bades. Die Sauna öffnet im Februar 2013 und der Badebetrieb startet im Dezember 2013.
  • Im Jahr 2014 konnte erstmals die Besuchermarke von 300.000 erreicht werden. 
  • Im Februar 2016 beginnt eine langjährige Kooperation mit dem Rudolstädter SaaleMaxx.
  • Seit Februar 2020 bis heute hatte das GalaxSea Corona-bedingte Schließzeiten zu verkraften und Wiedereröffnungen mit Hygienemaßnahmen umzusetzen; die letzte Wiedereröffnung war im Februar 2022. 
  • Mit einer Dankes-Kampagne für die Gäste feiert das GalaxSea im März 2022 seinen 20. Geburtstag.
  • Susan Zetzmann sagt zu diesem Anlass:

Wir freuen uns, wie gut sich der Betrieb entwickelt hat. All das verdanken wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unseren insgesamt 4.142.708 Gästen (Februar 2002 bis Februar 2022). Sie alle haben das GalaxSea zu dem gemacht, was es heute ist. Jetzt allerdings richten wir unseren innovativen Blick nach vorn: Wir wollen unser Bad optisch auffrischen und unsere Anwendungen strukturell weiterdenken. Damit das Freizeitbad morgen noch ein bisschen besser als heute ist und vor allem zukunftsfähig bleibt.

Ein Rückblick in bewegten Bildern

Hier noch die wichtigsten Eckdaten GalaxSea: 

  • Investitionsvolumen 15 Mio. Euro
  • Gesamtfläche: 7.170 Quadratmeter
  • Wasserfläche: 1.058 Quadratmeter
  • Saunabereich: 1.058 Quadratmeter
  • Gastronomiebereich: 437 Quadratmeter
  • Verweilflächen, Umkleiden, Nebenräume: 4.618 Quadratmeter
  • Wasserbedarf pro Jahr: 30.000 Kubikmeter

Sportbereich:  

  • wettkampftaugliches 25 Meter Becken, 2 und 3 und 5 Meter Sprungturm
  • Lehrschwimmbecken

Freizeitbereich: 

  • Wellenbecken 
  • Außenbecken
  • Rutschenanlage mit Black-Hole-Rutsche: Gesamtlänge ca. 220 Meter

Kinderbecken 

Sternenhimmel mit 2350 Glasfaserkabeln 

Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind auf unser Jenaer Freizeitbad, besuchen Sie uns so bald wie möglich. Wir freuen uns auf Sie! Schauen Sie gleich zu unseren Öffnungszeiten:  https://www.jenaer-baeder.de/

Vielen Dank für die Treue

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.