Blindenkegeln in Jena-Zwätzen

Team holte schon mehrere Meistertitel

Ich bin leicht verwirrt: Eigentlich müssten die Kegel doch in dieser Richtung stehen. Eigentlich. Sehen kann ich es nicht. Sieglinde Schwarzer dreht mich etwas nach rechts: „Jetzt passt es.“ Dann reicht sie mir von vorne die Kugel. Ich kegele aus dem Stand. Ohne Erfolg. Zweiter Versuch. Auch nichts. Erst beim dritten Versuch fallen zwei der Kegel um. Immerhin. Ganz ehrlich: Wahrscheinlich hätte ich auch ohne die Augenbinde nicht besser gekegelt.

Ortstermin auf der Kegelbahn beim SV Jena-Zwätzen, genauer gesagt: beim Blindenkegeln, der kleinsten Abteilung des Vereins. Die Anzahl von Vereinen mit einer aktiven Sparte für das Blindenkegeln ist deutschlandweit überschaubar. Das bedeutet: Die Fahrten zu Spielen oder Turnieren sind weit. „Diese Reisen sind aufwändig“, erzählt Gert Zacher, der von Geburt an blind ist. „Oft benötigen wir auch eine Übernachtung, denn wir fahren in der Regel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir können uns ja nicht einfach in einen Bulli setzen und losfahren oder an Bahnhöfen mal eben zum Anschlusszug sprinten“, fügt er lachend hinzu.

Stadtwerke Jena unterstützen Verein

Zacher kam übrigens über den Jenaer Nahverkehr, bzw. dessen Vorgänger, zum Blindenkegeln: „Zu DDR-Zeiten war ich auf der Blindenschule in Chemnitz. Dann stand ein Praktikum als Telefonist beim Nahverkehr in Jena an. Dort gab es einen blinden Kollegen, der hat mich zum Kegeln mitgenommen. Naja, Telefonist wurde ich dann nicht, das Berufsbild gibt es inzwischen auch nicht mehr in dieser Form. Aber beim Kegeln bin ich geblieben.“ Die Stadtwerke Jena unterstützen die Abteilung Blindenkegeln im Rahmen der Vereinsförderung.

Regelmäßig bestätigt werden müssen auch die offiziellen Sportlerpässe des Behindertensportverbandes. Auf ihnen wird festgehalten, in welcher Wettkampfklasse die Kegler antreten können: „B1“ steht für komplett blind, „B2“ bedeutet hochgradig sehgeschädigt. Karin Nosseck, die bereits zwei deutsche Meistertitel nach Jena holte, erklärt: „Auch das Ausstellen der Pässe bedeutet Aufwand, etwa die Fahrten zu den Amtsärzten und die Gebühren, die regelmäßig anfallen.“

 

Verein sucht Nachwuchs

Wie manch andere Vereine würden sich auch die Zwätzener Blindenkegler über Verstärkung freuen. Beim Ortstermin auf der Kegelbahn wird schnell klar: Bei allem sportlichen Ehrgeiz und auch manchem Ärger über richtig schlechte Kegelbahnen bei anderen Vereinen kommt der Spaß hier nicht zu kurz.

Als ich die Kegelbahn verlasse, höre ich hinter mir schon wieder die Kegel fallen. Auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin: Das waren bestimmt mehr als die zwei, die ich mit meiner Augenbinde geschafft habe.

Kontakt

SV Jena-Zwätzen e.V.
Abteilung Blinden- und Sehgeschädigten
Kegeln

Kontakt über Gert Zacher
Telefon: 03641 823412

Trainingszeiten

jeweils donnerstags ab 14 Uhr

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.